panorama zugspitze

Erlebniswelt Zugspitze

Highlights auf der Zugspitze

Die Zugspitze lockt nicht nur wegen dem atemberaubenden Ausblick auf knapp 3.000 Meter Seehöhe. Neben der Gipfelterrasse, der Zugspitz-Ausstellung und der Kapelle „Maria Heimsuchung“, zieht auch das Iglu-Dorf (geöffnet nur im Winter) die Besucher für einen Ausflug zur Zugspitze magisch an. 

Gipfelterrasse & Zugspitz-Ausstellung

Es ist keine normale Dachterrasse. Die Zugspitz Gipfelterrasse lädt Gipfelstürmer ein, den fantastischen Vier-Länder-Weitblick bei einer Tasse Kaffee zu genießen.

Wer sich traut, der kann die Aussicht auf das 2.000 Meter in die Tiefe abfallende Zugspitzmassiv auf den Sicherheitsglasplatten erleben. Das ist Nervenkitzel pur!

Über die Entwicklung der Zugspitze von der Erstbesteigung bis in die Gegenwart erfahren Sie mehr in der Zugspitz-Ausstellung. Auf unterhaltsame Art werden historische Meilensteine und technische Errungenschaften präsentiert.

Unser Tipp: An klaren Tagen sieht man den Großglockner, den Piz Bernina und den Münchner Olympiaturm.

Kapelle „Maria Heimsuchung“

Dem Himmel so nah! Die Kapelle „Maria Heimsuchung“ ist Deutschlands höchstes Gotteshaus auf fast 3.000 Meter Höhe gelegen. Seit ihrer Weihung von Joseph Kardinal Ratzinger im Jahr 1981 trotzt die Kapelle Wind und Wetter. Definitiv ein Ort der Besinnung und Ruhe und ein besonderes Highlight beim Ausflug auf die Zugspitze!

Tipp: Mit der Zugspitzbahn kommt man schnell und bequem zur Kapelle.

Iglu-Dorf im Winter

Hoch über den Wolken mit Vier-Länder-Blick steht das Iglu-Dorf auf der Zugspitze. Hier bekommen Sie einen einzigartigen Einblick in das Leben der Inuit.

Die Siedlung besteht aus 20 Schneehäusern, einer Bar, einer Küche und zwei Whirlpools. Ein Ausflug in das Iglu-Dorf an der Zugspitze ist ein besonderes Erlebnis! Achtung: Das Iglu-Dorf ist nur im Winter geöffnet!